Viele Twitteraner mit Android-Geräten sollten diese App kennen: Falcon Pro ist ein alternativer Client für den Microblogging-Dienst Twitter.

Ich selbst habe diesen Dienst sehr lange genutzt (laut meinen Twitter-Apps seit Dezember 2012) und war mit ihm sehr zufrieden. Bis ich bis vor wenigen Wochen auf Twidere umgestiegen bin, da Falcon Pro bei mir immer schlechter lief und unheimlich träge war. Außerdem wollte ich einen neuen Twitterclient auf meinem Xperia L nutzen, der auch das Material Design schon hatte. Funfact: Zwei Tage später wurde die Meldung veröffentlicht, dass es eine neue Version von Falcon Pro geben sollte…

Falcon Pr

Rise like a phoenix

Heute ist es soweit: Der Entwickler Joaquim Verges hat eine neue Version seines Twitter-Clients Falcon Pro herausgbracht. Sie soll von Grund auf neu programmiert worden sein. Leider ist diese App noch nicht ganz fertig. Es fehlen zum Beispiel die DMs (Direkten Nachrichten) oder ein Einstellungsmenü. Diese sollen mit den kommenden Updates nachgeliefert werden. Was er sich dabei gedacht hat, wird nur der Entwickler selbst wissen…

Lassen wir das. Gehen wir ein wenig mehr auf die Funktionen und das Design ein. Falcon Pro 3 wurde mit einem Material Design versehen (Bilder in der Gallerie am Ende des Artikels), welches mir persönlich noch nicht so ganz gefällt. Was mich derzeit stört, ist der Balken über der lila-bläulichen Leiste und dass man durch die erstellten Spalten (Timeline, Mentions, Favoriten etc) durchwischen muss, um eine neue Spalte hinzuzufügen. Außerdem kann man keine neue Spalte zwischen zwei Vorhandene einfügen. Es müssen zuvor die nachfolgenden Spalten gelöscht werden, um dann die jeweilige Spalte angezeigt zu bekommen.

Interessant an dieser neuen Version ist jedoch, dass das Hinzufügen eines Twitter-Accounts 3,99$ und jeder weitere 1,99$ kostet. Ohne Kauf kann man nur ein paar Demo Listen anschauen. Ich habe mir die App zum Ausprobieren einmal gekauft. Ist eigentlich zu schade für das Geld, zumal die App noch nicht vollständig ist. Ich werde das Geld aber nicht zurückfordern, ich freue mich, was noch kommt. Joaquim Verges hat auf Google+ eine Einführung zu Falcon Pro gepostet, in der er die App beschreibt: Introducing Falcon Pro 3.

Mein Fazit: Falcon Pro 3 könnte ein würdiger Nachfolger von Falcon Pro 2 werden, ist es zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht. Derzeit empfehle ich keinen Kauf der App, ich versuche euch hier aber auf dem Laufenden zu halten!

Falcon Pro 3 – Updates

12.01.2015 – First release!

13.01.2015 – Einige Verbesserungen sowie die Einstellungen, „Download picture to SD card“. Noch keine DMs

15.01.2015 – Weitere Verbesserungen und DMs (über die Benachrichtigungsleiste abrufbar)

17.01.2015 – Weitere Verbesserungen

21.01.2015 – Weitere Verbesserungen

Falcon Pro 3
Preis: Kostenlos*

Zum Vergleich: Falcon Pro 2

Hier liefere ich euch noch einen Vergleich zu dem Vorgänger Falcon Pro 2. Viel gibt es nicht zu sagen, ihr könnt euch die Bilder in der unten angefügten Galerie anschauen.

Was aber jeder Twitter-App von Drittanbieter blüht, ist das Token-Limit. Twitter hat die Token mit der neuen API 1.1 eingefügt. Siehe auch Falcon Pro 2 – Token Limit.

Weil Falcon Pro das Token Limit erreichte, konnten neue Benutzer die App nicht mehr wirklich nutzen und sie wurde aus dem Google PlayStore geschmissen. Um trotzdem noch Updates liefern zu können, wurde eine Seite mit der apk geschalten, über die sich die App installieren ließ. Wer ein Token hatte, konnte die App weiterhin nutzen. Wer hingegen keines hatte, musste mit diversen Schüttel-Wisch-Gesten ein Menü freischalten.

Wer trotzdem Falcon Pro 2 nutzen möchte, kann sich die apk über oben genannte Seite downloaden. Da das aber nicht dem Entwickler zugute kommt, bitte ich euch, auch noch die Donate-Version zu kaufen. Es ist einfach mies für einen Entwickler, der ein sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht hat, durch API-Beschneidungen keine Nutzer mehr bekommen kann und diese App dann kostenlos anbietet, keine Einnahmen zu generieren. Das gilt nicht nur für Falcon Pro sondern auch für jede andere App, die mir gefällt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche