All about mobile Apps

iAppDroid

[Tutorial] Disa [Android-App] [VIDEO]

Heute gibt es gleich eine doppelte Premiere: Wir veröffentlichen unser erstes Video, und das Thema: Ein Tutorial zu Disa, einem Multi-Messenger für Android, welcher heute in die offizielle Beta-Phase startet. Trotz Beta, läuft dieser Messenger deutlich performanter und stabiler als so manch ein anderer Messenger. Doch macht euch selbst ein Bild davon.

Funktionsumfang

Disa ist ein sogenannter „Multi-Messenger“. Das bedeutet, dass die App kein neuer Messengerdienst ist, sondern schon existierende Dienste in einem Interface vereint.

In Disa’s Fall geschieht das über Plugins: Es gibt standartmäßig vorinstalliert eines für SMS und MMS und zum Download ein offizielles Plugin für den Facebook-Chat. In der Google+ Community findet sich darüber hinaus noch ein Plugin für WhatsApp, dass von einem unabhängigen Entwickler zur Verfügung gestellt wird.

Der Vorteil eines solchen Multi-Messengers ist, dass sich eine App darum kümmert, eure Nachrichten zu verwalten. Konkret bedeutet das, dass euer Navigationspanel nicht mehr mit Benachrichtigungen von 3 verschiedenen Apps zugespamt wird (der Facebook-Messenger würde sogar pro Kontakt eine eigene Benachrichtigung zeigen), sondern alle Nachrichten in einer Benachrichtigung gebündelt werden.

Disa bietet euch außerdem die Möglichkeit, „zusammengeführte Konversationen“ zu erstellen. Das bedeutet, dass ihr alle Konversationen, die ihr mit einem Kontakt habt in einer Ansicht bündeln könnt, um dann beispielsweise mit nur einem Klick zwischen SMS und Facebook hin und her zu wechseln.

Disa ist sehr akkuschonend entwickelt worden. Es kommen patentierte Methoden zum Einsatz, um Anfragen an die Messenger-Server zu bündeln, damit euer Handy nur einmal kurz aus dem Standby geweckt werden muss, egal wieviele Konversationen innerhalb von Disa über wieviele Plugins laufen.

Euch wird außerdem die Möglichkeit geboten, von allen euren Nachrichten, gespeicherten Medien und Einstellungen ein Backup zu erstellen, was besonders nützlich ist, wenn ihr verschiedene Custom-Roms ausprobiert oder das Handy wechselt.

Design

Mit dem neuesten Update folgt Disa’s Design vollständig den „Material“-Richtlinien, die Google zum Start von Android 5 – Lollipop veröffentlicht hat. Das bedeutet, dass die App schlicht gestaltet ist und an sinnvollen Stellen durch den Einsatz von Farben etwas freundlicher wird. Die Benutzung der App ist intuitiv und benötigt kaum bis keine Eingewöhnung.

 

 

Fazit

Ich teste Disa jetzt seit gut eineinhalb Jahren – erst in der Alphaphase und seit etwa einem halben Jahr in einer privaten Testgruppe zur Vorbereitung des Betareleases, das jetzt erfolgt ist – und kann mir nicht mehr vorstellen, ein Handy ohne den Multi-Messenger zu nutzen.

Disa ist eine App, die trotz ihres „Testing“-Status bereits stabiler läuft als so manch ein „Release Candidate“. Lieber wird ein Update etwas verzögert, als dass die Entwickler wissentlich eine fehlerhafte Version zur Installation freigeben.

Sie ist deutlich ressourcensparender, als die offiziellen Apps (Disa mit 2 aktiven Plugins braucht auf meinem Handy weniger Arbeitsspeicher als die WhatsApp-App, vom Facebook-Messenger ganz zu schweigen) und schont eure Batterie stark.

Da die App noch dazu kostenlos im Playstore zu finden ist, kann ich euch nur raten, sie einmal auszuprobieren!

Wenn ihr Fragen zur App habt, könnt ihr diese in der Disa-Google+ Community  oder unten in den Kommentaren zu diesem Beitrag stellen.

Disa
Entwickler: Disa.im
Preis: Kostenlos

« »

© 2016 All about mobile Apps. Theme by Anders Norén.